• Dexterhof Tammert
  • Dexterhof Tammert
  • Dexterhof Tammert
  • Dexterhof Tammert
  • Dexterhof Tammert

Willkommen auf dem Dexterhof-Tammert

Das Beste vom Lande direkt vom Erzeuger zum Kunden

 

 



Die kleine Kuh mit der grossen Zukunft


 

Rinder Button GESCHICHTE

Im Jahre 1840 wird die Rasse Dexter erstmals von Mr. Dexter, einem Gutsinspektor in der südwestirischen Grafschaft Kerry, eingeführt. Er hatte nämlich die besten wilden Bergrinder ausgesucht und mit einer kleineren Milchviehrasse gekreuzt. 1882 kam die Rasse nach England und Australien. In Deutschland wurden die ersten Dexter 1970 von einem im holsteinischen Dithmarschen praktizierenden Tierarzt von England aus eingeführt.
Das kleine und robuste Zweinutzungsrind wäre in den 60er und 70er Jahren beinahe ausgestorben, da es Konkurrenz vom modernen Leistungsrind bekam. Die Dexter-Rinder sind zwar in ihrer heutigen Existenz nicht mehr bedroht, doch sie gehören trotzdem noch zu den seltenen Rassen.
Züchter von diesem sehr seltenen und auch speziellen Rind gibt es vor allem in Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika. In Europa trifft man die Züchter vor allem in Skandinavien, Holland und Deutschland an. Auch in der Schweiz nimmt die Zahl an Züchter zu.
Sie galten im 19. Jahrhundert als die ideale "Kuh eines Landhausbesitzers", die viel Milch für den Haushalt und jährlich ein Kalb für das Fleisch produzierte. Die Tiere unterscheiden sich sehr in der Größe, sind aber in etwa halb so groß wie ein Hereford-Rind und etwa ein Drittel einer Holstein-Friesen-Milchkuh.
Auf Hof Weide (biologisch-dynamische Landwirtschaft) steht heute die größte Dexter Herde Deutschlands.



Rinder Button DEXTER HEUTE

Züchterischer Fortschritt, Intensiv-Haltung und -Fütterung von Milchkühen und Fleischrindern schufen in den letzten Jahrzehnten moderne Leistungsrinder. Diesem Trend zur Größe und Masse fielen die kleinen Dexter fast zum Opfer, sie wurden verdrängt und waren um 1965 vom Aussterben bedroht.
Heute sind die Dexter nicht mehr in ihrer Existenz bedroht, sie sind aber immer noch eine kleine Minderheit (ca. 1000 Tiere in Deutschland)
Dexter waren das Hausrind der Kleinbauernfamilie mit wenig, häufig minderwertigem Grundbesitz. Das genügsame Tier sorgte für Milch, Butter, Käse, Fleisch und natürlich den Dung für den Kartoffel-, Getreide- und Gemüseacker. Bis zum heutigen Tage sind Dexter in kleineren Zahlen oft im Besitz von landwirtschaftlich interessierten Hobbyhaltern. Der Milch- und Fleischverkauf aus garantiert kontrollierter Bio-Eigenproduktion an den Freundes- oder Bekanntenkreis ermöglicht einen Zuverdienst. Dexter erreichen im absoluten Maßstab nicht die Leistungen anderer Rinderrassen, sie füllen aber eine Marktlücke und behaupten sich in der Nische.
Bei Dextern wurde weltweit bisher kein einziger BSE-Fall registriert, was vorwiegend auf die einfache und natürliche Haltung und Fütterung zurückzuführen ist!!!

 

Rinder Button Wirtschaftlichkeit

Das Dexter-Rind ist eine Zweinutzungsrasse und liefert Milch und Fleisch. Dexter sind in Sache Futter und Haltung anspruchslos. Vor allem in der kärglichen Bergwelt und auf wenig ertragreichen Wiesen fühlen sie sich am wohlsten. Da sie robust und abgehärtet sind, können sie sich im Winter sehr gut schützen. Da sie nur eine geringe Größe haben, sind sie ideal für die Nebenerwerbslandwirtschaft. Dexter sind ideale Verwerter von Raufutter. Meistens werden die Jungbullen erst mit drei Jahren geschlachtet.

Die Dexter-Rinder sind frühreif. Daher ist ein Erstkalbalter von 24 bis 27 Monaten ideal. Da die Rinder über gute Muttereigenschaften verfügen, können sie 14 Jahre und länger in der Zucht eingesetzt werden. Das heißt, sie können mehr Kälber pro Kuh erzeugen als bei anderen Rassen. Sie produzieren genug Milch, um zwei bis drei Kälber zu ernähren. Sie sind sehr leichtkalbig, da ihre Rasse im Gegensatz zu vielen anderen Rinderrassen nicht überzüchtet wurde.

Mit 10 bis 18 Monaten können die Tiere bereits geschlachtet werden und wiegen je nach Fütterung 100–250 kg. Fleisch vom Dexter-Rind gehört zum "traditionellen Typ", d. h. es besitzt einen hohen Anteil marmorierten Fleisches, besondere Zartheit und einen exzellenten Geschmack und ist nicht mit Rindfleisch aus dem Supermarkt zu vergleichen.

Dexter-Kühe können eine Milchleistung von 2000 bis 3000 kg bei ca. 4,3 % Fett produzieren. Dexter geben durchschnittlich 7,6 bis 9,5 Liter pro Tag

SCHWEINE



Unsere Tiere leben in Gruppen mit viel Platz im Außenklimastall und ihren Freilandgehegen.
Zum ferkeln oder bei schlechtem Wetter können die Schweine Schutz in geräumigen Buchten im Stall suchen. Diese werden immer mit frischem Stroh gestreut, in dem sich die Ferkel einkuscheln können. Ihrem Wühl- und Sühltrieb können unsere Weideschweine ganzjährig nachgehen. Auf Mastfutter verzichten wir ganz, gefüttert werden Klee, Luzerne, Wiesengras, Futterrüben, Kartoffeln, Gemüse, Obst von unseren Bäumen und frisches Wasser mit etwas Schrot. Dadurch wachsen die Ferkel langsamer als in den Mastanlagen, aber die Fleischqualität ist unübertroffen.
Das Stesshormon Adrenalin ist ein entscheidender Faktor für die Fleischqualität. Adrenalin senkt den PH- Wert im Fleisch, macht es blass, weich und wässrig. Beim Braten schrumpft das Fleisch, wird trocken und fade.
Unsere Schweine werden stressfrei gehalten und geschlachtet. Dies gelingt bei der natürlichen Haltung am besten. Unsere Tiere sind auch keine überzüchteten Masttiere sondern eine stressunanfällige Kreuzung aus den Rassen Duroc und Deutsche Landrasse.

Überzeugen sie sich selbst !

       konventionelle Schweinemast

  • Massentierhaltung auf engstem Raum im Stall
  • künstliche Beleuchtung
  • unfallträchtige Spaltenböden
  • gentechnisch verändertes Futter erlaubt
  • synthetische Aminosäuren zur Futterverwertung und Turbowachstum
  • Ferkel säugen beim Muttertier 21 Tage
  • abkneifen der Zähne und kopieren der Schwänze
  • Schlachtung mit ca. 8 Monaten nach oft tagelangen Tiertransporten

ein Blick hinter die Kulissen

       Bio-Mast

  • 8 m² für ein Muttertier mit Auslauf ins Freie
  • künstliche Beleuchtung, außer beim Freigang
  • Teilbereich aus Spaltenböden und Einstreu
  • nur ökologisch angebautes Futter erlaubt
  • keine leistungsfördernden Stoffe erlaubt
  • Ferkel säugen beim Muttertier 40 Tage
  • abkneifen der Zähne und kopieren der Schwänze nur in Notfällen erlaubt
  • Schlachtung ab 8 Monaten nach max. 29 stündigen Transporten

      Unsere Schweinehaltung Rinder Button

  • heller Außenklimastall mit angeschlossener Freilandfläche
  • nur natürliches Licht
  • selbst angebautes Futter, natürliches Wachstum
  • keine leistungsfördernde Futterzusätze
  • Ferkel säugen beim Muttertier ca. 3 Monate
  • kein abkneifen der Zähne und kopieren der Schwänze
  • Schlachtung frühstens mit 12 Monaten ohne Transportstress


KAMERUNSCHAFE


 

Rinder ButtonGeschichte

Kamerunschafe stammen ursprünglich aus Afrika. Sie sind äußerst anspruchslos und extensiv zu halten. Das besondere an dieser Rasse ist, daß sie keine Wolle im eigentlichen Sinne haben, und somit auch keine Schur erforderlich ist. Zum Winter hin bekommen sie ein dichtes Fell, vergleichbar mit einem Pferd. Dieses stoßen sie im Frühjahr innerhalb von ca. 4 Wochen ab. Dann haben sie ein ganz glattes Haar und die typischen Farbabzeichen kommen besonders schön zur Geltung. Die von Natur aus etwas scheuen Tiere werden schnell anhänglich und auch handzahm!

Die Farbe ist ein kräftiges rehbraun mit schwarzen Gliedmaßen und schwarzem Unterbauch. Das Gesicht hat einen mehr oder weniger helleren Farbton. Abweichend davon findet man nahezu schwarze Tiere und stark aufgehellte Farben. Auch Scheckensind im Kommen. Die weiblichen Tiere sind hornlos wogegen die Böcke sichelförmige Hörner und eine Mähne ausbilden.

Besonders wirtschaftlich sind die oft zweimaligen Ablammungen pro Jahr. Die Zahl der Lämmer pro Ablammung liegt bei ca 1,5 Stück im Durchschnitt . Erstmalig lammen die Tiere im Alter von ca. eineinhalb Jahren. Es kommen aber auch frühere Ablammungen vor. Die Tiere sind etwa mit 7 Monaten geschlechtsreif. Die Geburt ist sehr problemlos; die Lämmer sind schon nach ca. einer Stunde relativ "flink" auf den Beinen. Selbst bei frostigen Temperaturen um den Gefrierpunkt (im Stall) gibt es keine Probleme mit Geburten! Die Tragzeit beträgt 147 bis 150 Tage!

Die Schlachttiere liefern ein sehr schmackhaftes, wildbretartiges Fleisch!

Kamerunschafe können äußerst extensiv gehalten werden. Im Sommer reicht eine durchschnittliche Weide und Zugang zu Wasser, das nur in geringen Mengen getrunken wird. (Ca. 0,3 Liter pro Tier/Tag). Ein Salzleckstein wird von meinen Tieren stets begierig angenommen, er sollte daher keinesfalls fehlen. Wichtig: Die Leckschalen für Kühe sind für Schafe wegen des Kupfergehaltes u.U. "tödlich", da sie eine Kupfervergiftung auslösen können. Einfache weiße Salzlecksteine verwenden! Es sind auch spezielle "Schafmineralmischungen" (z.B. von SALVANA) im Handel.
Zufüttern ist im Sommer nicht erforderlich. Im Winter geben wir gutes Heu, in einer Heuraufe, zur freien Aufnahme und ca. 100 g Kraftfutter pro Tier und Tag (Ich verwende eine Mischung aus gewalztem Hafer, Gerste und Mais). Obwohl Kraftfutter nicht erforderlich ist, werden die Tiere dadurch sehr zutraulich und wirken auch glatter und gepflegter. Die Zufütterung erleichtert das Einfangen für notwendige Pflegemaßnahmen. Ein transportabler Futtertrog ist von Vorteil und leicht sauber zu halten.
Zum Schutz vor schlechtem Wetter sollten die Tiere einen Stall aufsuchen können, der im Winter Weise geschlossen werden kann. Er sollte trocken und zugfrei sein. Für die Einzäunung der Koppeln eignet sich am besten mindestens 100 cm hohes Knotengitter mit unten etwas engeren Drahtabständen.

 

KANINCHEN, ENTEN, GÄNSE, HÜHNER UND HÄHNCHEN



Auch unser Geflügel hat es gut bei uns . . . der Spruch : " Das sind Eier von glücklichen Hühnern " trifft bei uns zu ! Unsere Legehennen haben einen geräumigen Stall mit großen strohgepolsterten Nestern, Sitzstangen wo sie zur Nacht auffliegen und eine große Wiese als Freigang. Der Geflügelbestand steht unter tierärztlicher Kontrolle und unser Legehennenbestand ist nach dem Legehennenbetriebsregistriergesetz unter der Registriernummer 1-DE-1300831 gekennzeichnet ! "Nach § 6 LegRegG vom 12.09.2003 darf der Inhabereines Betriebes im Sinne des § 1, ab dem 01.01.2004, Eier aus einem Stall nur in Verkehr bringen, für den ihm eine Kennnummer mitgeteilt wurde !

Ein Huhn legt täglich maximal ein Ei . . . ein seriöser Halter wird Ihnen sicher gern seine Hühner und deren Haltung zeigen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

          

Rinder Button

Hans- Joachim Tammert
Dexterhof-Tammert
Feldstraße 34
17498 Hinrichshagen

Telefon: +49 3834 50 43 18
Telefax: +49 3834 53 58 75
Mobil: +49 162 90 38 361
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



KONTAKTFORMULAR

Stellen Sie Ihre Anfrage gleich hier direkt über unser Kontaktformular. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.
Das Team vom DEXTER-HOF-TAMMERT

Generated with MOOJ Proforms Version 1.5
*Diese Felder werden mindestens benötigt um Ihre Angaben verarbeiten zu können.
Proforms
Reload

 


 

Rinder Button UNSER HOFLADEN

bietet Ihnen ein umfangreiches Angebot an hochwertig erzeugten Lebensmitteln. In unserem Hofladen erhalten Sie unter anderem frisch geschlachtetes Lammfleisch, in regelmäßig kurzen Abständen frisches Schweinefleisch von unseren Freiland-Weide-Schweinen, Rindfleisch von unseren Dexter – Rindern und unseren Kaninchen, Enten, Gänse, Hühner und Hähnchen aus eigener Zucht.

Schauen Sie doch einmal vorbei und überzeugen Sie sich selbst!


 

 dexterhof Tammert naechster schlachttermin

  04.12.2017 

 


 

  ÖFFNUNGSZEITEN 

 Button Hofladen


    

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag

geschlossen
15.00 - 20.00 Uhr
geschlossen
15.00 - 20.00 Uhr
15.00 - 20.00 Uhr
09.00 - 12.00 Uhr

 


 

Rinder Button UNSER ANGEBOT AN QUALITÄTS-SCHWEINEFLEISCH UND WURST VON UNSEREN FREILAND-WEIDESCHWEINEN

 

Dexterhof Tammert vorhanden ein halbes Schwein 08,00€/kg           Dexterhof Tammert vorhanden Leberwurst /Glas 02,50€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweinebratenstücke 13,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Frühstücksfleisch / kleines Glas 02,50€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweinekotelett 13,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Frühstücksfleisch / großes Glas 04,85€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweine-Lachse 16,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Schmalz / Glas 02,25€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweineschnitzel 15,50€/kg                 Dexterhof Tammert vorhanden Bierschinken im Glas 04,85€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweinenackenkotelett 13,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Jagdwurst im Glas 04,85€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweinefilet 17,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Salami verschiedene Sorten 24,00€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Gulasch 10,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Knacker / 5 Stk 06,25€
Dexterhof Tammert vorhanden Rippchen 1-3Kg Pakete für 05,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Lungwurst / 5 Stk 06,25€
Dexterhof Tammert vorhanden Schweinegehacktes 10,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Bockwurst / 5 Stk 06,25€
Dexterhof Tammert vorhanden Leberkäse im Glas 02,50€   Dexterhof Tammert vorhanden Bratwurst / 5 Stk 06,25€
        Dexterhof Tammert vorhanden Bratwurst nach Thüringer Art / 5 Stk 06,25€
        Dexterhof Tammert vorhanden Kassler 17,50€/kg
        Dexterhof Tammert vorhanden Leberkäse / Glas  02,50€
        Dexterhof Tammert vorhanden Schinken 28,00€/kg


Rinder Button UNSER ANGEBOT AN QUALITÄTS-RINDFLEISCH UND WURST VON UNSEREN DEXTER-RINDERN

 

Dexterhof Tammert vorhanden Rinderbraten           19,50€/kg           Dexterhof Tammert vorhanden Rinder-Gehacktes 10,00€/kg
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Rouladen 22,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Rinder-Suppenfleisch 08,50€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Rinder-Steak 25,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Hohe Rippe 30,00€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Roastbeef 30,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Beinscheiben 08,50€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Sauerbraten 19,50€/kg   Dexterhof Tammert nicht vorhanden Leber küchenfertig  
Dexterhof Tammert vorhanden Tafelspitz 21,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Rindersalami 28,00€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Rinder-Filet 50,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Rinderschinken 34,00€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Rinder-Gulasch 10,00€/kg        
             


Rinder Button UNSER ANGEBOT AN QUALITÄTSFLEISCH UND WURST VON UNSEREN KAMERUNSCHAFEN

 

Dexterhof Tammert nicht vorhanden ganzes Lamm, zerlegt 08,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Lammrippchen  05,50€/kg
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Lammlachse 35,00€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Lammsuppenfleisch  05,00€/kg
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Lammrücken 17,50€/kg   Dexterhof Tammert nicht vorhanden Lammschinken 30,00€/kg
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Lammkeule 14,50€/kg        
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Lammgulasch 10,00€/kg        
             
   
   

 

Rinder Button KANINCHEN, ENTEN, GÄNSE, HÜHNER UND HÄHNCHEN AUS EIGENER ZUCHT, KÜCHENFERTIG VORBEREITET

 

Dexterhof Tammert nicht vorhanden Gans küchenfertig 15,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Hähnchen küchenfertig 11,50€/kg
Dexterhof Tammert vorhanden Ente küchenfertig 13,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Broiler küchenfertig 10,50€/kg
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Perlhuhn küchenfertig 17,50€/kg   Dexterhof Tammert vorhanden Packung Eier unsortiert 10Stk 02,50€
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Suppenhuhn küchenfertig 10,50€/kg        
             

 

Rinder Button ZUCHTTIERE UND FUTTERMITTEL

 

Dexterhof Tammert vorhanden Dexterfärsen und Jungbullen für die Zucht oder Mast, Preis ist Verhandlungssache  
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Kamerunschaflämmer, verschiedene Farbschläge, entwurmt und nach Klauenpflege zu verkaufen 40,00€/Tier
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Pommern - Zuchtgänse zu verkaufen 40,00€/Tier
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Zucht - Flugenten zu verkaufen 40,00€/Tier
Dexterhof Tammert nicht vorhanden Kleine Heuballen, Gewicht 10 Kg - 15 Kg zu verkaufen 03,00€/Ballen

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.